Darf ich vorstellen: Sabrina Berndt, CZT®

Ich bin zurück! Und CZT! Mein süßes Heimweh ist nicht mehr da, an dessen Stelle ist nun ein ordentlicher Jetlag getreten. So bin ich heute Nacht um 2 Uhr aufgestanden und habe für 2 Stunden gefriemelt, danach konnte ich weiterschlafen.

Jetzt gibt es auch ne Menge zu tun und das ist alles ziemlich aufregend. Der Traumraum ist nun verbindlich zu buchen, die Kursinhalte sind zu planen, ein Probekurs mit lieben Freunden ist auf die Beine zu stellen undundund... Die Kursseite werde ich aktualisieren, sobald mir die Raumtermine bestätigt wurden. Ich habe die Website angepasst, habt ihr das CZT-Zeichen gesehen? Farblich eine Katastrophe zu dem Webseiten-Grundton, aber da müssen wir nun alle durch. Deswegen hier gleich noch mal: 

czt-symbol

Hier nun aber noch der versprochene "Abschlussbericht" aus Providence, Rhode-Island:

Das war eine sehr sehr intensive Woche, in vielerlei Hinsicht. Ich habe mich so weit von meiner Komfortzone entfernt wie noch nie. Providence ist ein ganz entzückendes New England-Städtchen, das für mich extra den Frühling angemacht hat. Wir hatten herrliches Wetter und ich habe mir viel angeschaut, hier einige Impressionen:

providence

Ich habe mit Laurina, einer anderen Tanglerin, ein Geocacher-Event veranstaltet, auf dem wir ganz viele Einheimische kennengelernt haben, das seht ihr auf dem Foto unten rechts. Wir standen eine Stunde im zentralen Park von Providence und haben gequatscht und dabei habe ich mir manches Mal gewünscht, mein Gesprächspartner würde den Lappen aus dem Mund nehmen etwas deutlicher sprechen, der Akzent in Providence war für meine Begriffe wirklich heftig. Auf die Bitte deutlicher, bzw. langsamer zu sprechen, wird übrigens oft mit einer Erhöhung der Lautstärke reagiert, ist euch das schon einmal aufgefallen?

Zum Kurs selber: Wir waren Teilnehmer aus 16 Länder, die meisten aus Amerika aber auch aus China, Neuseeland, Australien, Malaysia, Taiwan, der Schweiz, Japan, Spanien und so weiter und so on. Wir wurden rundum verwöhnt und halt darin unterrichtet, zu unterrichten. Hierbei ging es hauptsächlich um das, was man durch Zentangle erfahren kann. Und darum, dass das bei jedem etwas anderes ist. Rick und Maria waren tagsüber immer bei uns und sind sehr entspannte, liebevolle und charismatische Menschen, die mit Leib und Seele hinter ihrer Idee stehen und das auch mit jedem Wort und ihrer Art rüberbringen. Sie haben es geschafft, dass ich (sonst ein eher kritischer Mensch) stolz wie Bolle darauf bin, sie und deren Methode vermitteln zu dürfen und den Titel CZT® zu tragen.

Aus Deutschland waren wir zu viert: Nadine Roller aus Köln, Jennifer Hohensteiner aus Bad Vilbel, Katharine Königsbauer-Kolb aus Dießen am Ammersee und Icke halt, ihr seht sie auf dem Foto unten. Sie alle werden Kurse geben, ich stelle gerne den Kontakt zu ihnen her, schreibt mich dann einfach an.

Impressionen vom Kurs

Das war es jetzt erst mal, ich muss mich nun noch um die Kurse-Seite kümmern. Das Bloggen macht mir viel mehr Spaß aber hilft ja nix...

Ich freue mich über eure Kommentare!

Blog-Kommentare werden über Disqus bereitgestellt