Der Sonnenfaden

Da sich der Sommer so langsam vom Acker macht, habe ich mich um eine Intensivierung bemüht - sozusagen. Na irgendeine Einleitung braucht man ja. Ist allerdings auch ein wenig geschwindelt, denn eigentlich bin ich der Welt größter Herbstfan - alles wird ruhiger, die Farben tönen sich ab, das Licht wird intensiver und in der Natur riecht es dann immer so gut!

Will sagen: Lieber 15 Grad und Sonne als 36 Grad und "nicht auszuhalten". Also auf jeden Fall war da dieser Faden:

faden.jpgKennt ihr diese "Kinder malen eine Sonne-Bilder"? In der Mitte eine Kreis und die Strahlen. Und davon könnte das ein Viertel darstellen, deswegen habe ich den Faden Sonnenfaden getauft.

Ich habe erst einmal ordentliche Rastermuster benutzt und in der Mitte Marasu. Links außen Shattuck, dann Cadent, dann N'Zeppel und ganz rechts unten dann W2 oder Huggins, das kann man bei mir immer nicht so unterscheiden. Vielleicht sollte ich es Wuggins nennen? Schaut mal:

rastermuster.jpg

 Als nächstes kamen dann organische Muster. Links Pokeleaf, daneben meine Flux-Variante, Printemps und Pokeroot rechts außen. Wie ihr sehen könnt, habe ich von unten rechts nach oben links gearbeitet. Ich mag diesen "ein Muster liegt über dem anderen"-Effekt so gerne und gerade bei Naturmustern kann man sich da so schön austoben.

organic.jpg

Es gibt bestimmte Muster, die sich für die erste Kachel in Einsteigerkursen ganz wunderbar eignen, das sind zum Beispiel Hollibaugh und Crescent moon. Wir CZTs können anhand dieser Muster die Prinzipien des "drawind behind" und der Aura sehr schön erklären und sie sind wirklich einfach und garantieren nach dem Schattieren einen tollen Wow-Effekt. Diese beiden Muster habe ich auf der nächsten Kachel mit Flukes und Quipple kombiniert und mich dabei an Kombinationen und Übergängen versucht. Ich finde, dass diese Kachel wirklich schön geworden ist, oder?

bergnge.jpg

Jaaaaaa - als letztes habe ich dann die wirklich klassische Kurskachel gestaltet. Aber statt dieser zeige ich euch hier, wie meine lieben Kursteilnehmer die umgesetzt haben. Erst einmal "in der Entstehung" (Mit Gary und Susanne. Gary lebt übrigens in Pennsylvania und ist nur wegen meines Kurses... hat während seiner Berlin-Reise auch mich und den Einsteigerkurs besucht):

sonnenkurs.jpg

Und hier die fertigen "Sonnenkacheln", die übrigens an diesem Kurstag ganz wunderbar zum Wetter passten:

sonnenfaden_kurs.jpg

Die Kursteilnehmer hatten sichtlich Spaß und ich ja sowieso, wenn es um Zentangle geht. Mal schauen, ob mir für die Kurse im Herbst  ein Herbstfaden einfällt!

Blog-Kommentare werden über Disqus bereitgestellt