Ein neues Zentangle-Buch und das Erfinder-Business (ohne mich)

Ein Knaller: Meine Zentangle-Sister Katharina-Königsbauer-Kolb ist jetzt Buchautorin. Das Buch heißt "Zentangle für jede Gelegenheit" und ist im Gräfe und Unzer Verlag erschienen. Mir gefällt es wirklich gut und ich bin null objektiv und hoffe, dass ihr mir dieses bissl Werbung nachseht. Davon abgesehen, dass ich dieses Werk sehr harmonisch, schön, umfangreich und vollständig finde, ist

DA

EIN

MUSTER

VON

MIR DRIN!

Fast schon Co-Autorin

Wobei das nicht richtig ist. Da ist mein Muster drin. Das eine. Amberwaves. Gibt nur eins. Mehrisnich. Es sind aber noch viel mehr Muster in dem Buch drin, auch viele ganz neue, ganz tolle mit hinreißenden Namen ("Ottidotti", herrlich :o) von hinreißenden Tanglerinnen..

Ich bewundere euch Tangler, die ihr am laufenden Band neue Muster erfindet, dekonstruiert, gestaltet, ausbrütet, herbeizaubert oder wo auch immer ihr die hernehmt. Ich finde die immer alle toll und freue mich über jedes neue Step out. Hier ist übrigens ein ganz neues (gestern geschlüpft) von Nadine aus Köln. Gefällt mir auch wieder total gut und die Namensbeschreibung hat mich zum Lachen gebracht - das nenne ich mal abstrakt, liebe Nadine! :o)

Und ganz ehrlich: Ich komm gar nicht mehr hinterher mit dem Ausprobieren und bin manchmal regelrecht erschossen von dieser Vielfalt, ein Muster ist schöner als das andere.

Vielleicht ist das der Grund, warum ich selber mich aus dem Tangle-erfinde-Business zurückgezogen habe. Besser: Eigentlich sogar noch nie darin war: Das liegt mir einfach nicht und ich rutsche sofort in bekannte Muster, wenn ich so vor mich hin tangle. Ganz im Gegenteil, ich schätze es ja gerade am Zentangle, dass ich solch wunderbare Vorgaben habe und diese ohne viel zu denken nachtangeln kann. Gerade dieses "sein lassen" ist für mich der große Gewinn der Methode.

Ihr Tangle-Erfinder und -Erfinderinnen, ihr seid großartig, macht weiter so! Ich bewundere euch von ganzem Herzen und bin euch unglaublich dankbar dafür, dass ihr mir und meinen Kursgästen so wunderbare Stunden ermöglicht. Applaus, ich verneige mich. Und konsumiere zufrieden eure Kreativität.

Ich möchte erwähnen, dass ich auch die Bücher von Anya Lothrop und Beate Winkler und vielen anderen kreativen Köpfen der Zentangle-Welt sehr schätze und empfehlen kann. Googelt mal danach, das ist ein weites Feld.

Habt ihr schon einmal ein Muster erfunden? Soll ich es hier vielleicht mal vorstellen? Es wäre mir eine Ehre.

Alles Liebe und zauberhafte Frühlingstage wünscht euch die Sabrina

Blog-Kommentare werden über Disqus bereitgestellt