Tangeln in Gesellschaft und Spangles: Tangles aus Spanien

(English summary in italic letters)

Auch aus Spandau kommen die besten Wünsche für ein gesundes, zufriedenes und erfüllendes Jahr 2018, in dem ihr auch mal innehalten könnt. Zentangle, wie ihr wahrscheinlich selber schon erfahren konntet, kann hierbei recht hilfreich sein.

Entspannen, das tun auch die Damen vom Potsdam-Berliner Zentangle-Stammtisch regelmäßig gemeinsam. Beim Neujahrsempfang wurden die ersten Kontakte geknüpft und mittlerweile ist das monatliche Treffen eine feste Institution geworden. Und ich habe es tatsächlich auch mal geschafft, daran teilzunehmen! Und: Schön wars. Habt ihr schon mal mit anderen zusammen getangelt? Das ist echt bereichernd. Ob man sich dabei unterhält, den Gesprächen der anderen nur zuhört oder auch gemeinsam schweigt. Das ist im Grunde wie in den Kursen: Man ist mal "woanders", nimmt sich Zeit für etwas Schönes und kann am Ende auch noch ein Ergebnis bewundern. Was ich vor allem toll fand: Ich habe ein Muster ausprobiert, das ich schon öfter beäugt habe, was mich aber nicht so ansprach: Membranart von dem spanischen Tangler Tomás Padrós.

Zuerst habe ich Pastellkreide auf der Kachel verwischt und dann das erste Membranart-Segment gezeichnet. Dahinter kam dann das zweite, das war ein wenig tricky. Aaaaber: Ich hatte Hilfe und wurde beraten :o). Und dann - na was sonst: Printemps, mein Bread-and-Butter-Tangle ganz in den Hintergrund. Und zu guter Letzt habe ich alles im Tranzending-Stil schattiert und gehighlighted. Schaut mal, wie schön die Kachel geworden ist: 

I visited a regular's table of tanglers from Berlin and Potsdam and recommend to try tangling with others. Talk to them, ask them or say nothing and enjoy the creative spirit you will feel. I felt it and tried a tangle I have seen before, but was not interested in. But now: It's great! I used pastel chalk as a background and then used Membranart of spanish Tangler Tomás Padrós and my go-to-tangle Printemps. I finished it with the tranzending-technique. Do you like it?

membranart.jpg

Die Kachel ist eine ATC-Kachel. Sie ist genau so hoch wie eine klassische Kachel, allerdings etwas schmaler. "ATC" heißt "Artist Trading Card", Tauscharten für Künstler. Dieses Format wird zum Austausch kleiner Kunstwerke jeglicher Coleur (hihi, der Ausdruck passt hier ja wirklich gut :o) verwendet. Gugelt ruhig mal danach, das ist eine richtig interessante Szene. Insider dazu könnt ihr auch beim Neujahrsempfang treffen und die erklären euch das dann ganz genau. Ähem.

Danke an die Stammtisch-Ladies, ich habe mich in eurem Kreis sehr wohl gefühlt und freue mich, die meisten von euch nächste Woche wieder zu sehen. Toll, was ihr auf die Beine stellt.

And now I wanted to see more of Mr. Padrós and found the patterns Meshmerize and Irradial: The last one I was fascinated in from the very first second. Zentagle-Magic: Only lines, simply put together in a creative act without really thinking and at the end you hold a "WOW" in your hand. Great, thank you Thomas for creating this little wonders and refreshing our wonderful world of Zentangle. I hope to see more of you art and send the best wishes to Barcelona..

Der Herr Padrós hatte meine Interesse geweckt und ich hab geschaut, was er noch so macht. Und bin auf drei seiner Muster gestoßen: Meshmerize, davon hatte ich auch bereits gehört und Irradial. Davon hatte ich noch nix gehört, aber es hat mich sofort fasziniert. Zentangle-Magic: Einfache Linien, entpanntes Werkeln und ein faszinierendes Kunstwerk, das einfach nur erstaunlich ist. Gefällt es euch? Nur gerade Linien, ohne Denken. Wär perfekt für den Neujahrstag gewesen,,, 

irradial.jpg

Leider scheint der Künstler keine eigene Website zu haben, aber unter seinem Namen findet ihr hier mal was und da mal was. Ich mag seine Muster, sie sind anders, knackeinfach und eine echte Bereicherung für die Zentangle-Welt. So muss es sein.

Ich stelle übrigens gerne den Kontakt zum Berliner Stammtisch her, wenn es euch interessiert. Und wenn ihr die Transzending-Technik auch so faszinierend findet (Jaaaahaaaa, ich bin inzwischen begeistert davon, auch wenn ich erst gemosert habe!): Im Versuchslabor-Kurs am 17.2.18 sind noch wenige Plätze frei.

Startet gut ins neue Jahr, vielleicht lernen wir uns beim Neujahrsempfang am 12.1.18 perönlich kennen? Wenn ihr euch mit anderen Tanglern austauschen wollt, Fragen habt, einfach mal probieren möchtet: Schickt mir ne Mail, ich setze euch gerne auf die Gästeliste. Ich würde mich freuen.

Alles Liebe, eure Sabrina

 

 

 

 

 

 

 

Blog-Kommentare werden über Disqus bereitgestellt