Zendala-Gemeinschaftsarbeit Part 2 - wow

Und weiter geht's: Ich habe ein Zendala mit Gemstones vorbereitet und die Tangler-Gemeinde gefragt, wer es weitertangeln möchte. Schon da habe ich ganz tolle Beiträge bekommen. Und es geht weiter!

Ein Teil meiner analogen Zentangle-Family sind Anita und Nadia aus Berlin. Und beim letzten Kurs hatten Mutter und Tochter sogar Tangle-Blusen an. Nein, das ist hier in Berlin nicht Pflicht, aber gefreut hat es mich riesig. Schaut mal hier:

fam.schnewolf_resized.jpg

Da ich die beiden nicht gefragt habe ob ich sie abbilden darf, habe ich was auf ihre Gesichter geklebt, wie euch bestimmt aufgefallen ist. Normalerweise sehen sie anders aus.

Jetzt aber zu den Zendalas, Anita war besonders fleißig und hat farbmäßig gleich ein bisschen Frühling in ihre Werke gebracht:

 anita_sammlung_resized.jpg

Mein persönlicher Favorit ist das mittlere, es ist so schön fluffig leicht und floral und rosa ist auch dabei...Außerdem muss ich wirklich mal intensiver mit Burble von Anya Lothrop (CZT) beschäftigen, das gefällt mir ausgesprochen gut und passt hier so super zu den kleinen Perlen. Die liebe Anita ist eine Musterquelle auf zwei Beinen, sie hat ein riesiges Verzeichnis von Mustern und alle schon mehrfach verwendet. Ich glaube sie hat auch schon so ziemlich alles betanglet was nicht rechtzeitig wegkam :o). Entsprechend hat sie auch gleich die Musterbezeichnungen mitgeliefert:

- Links: Boo, Hollibaugh (der Klassiker, immer wieder schön)
- Mitte: Burble, Curtain, Jonqual
- Rechts: B'tweed, Sonne und Schatten, Torbogen

Die Muster auf dem rechten kannte ich bisher noch gar nicht. Dankeschön Anita!

Anitas Tochter Nadia hat mir dieses Zendala mitgebracht. Erkannt habe ich die Muster Yincut und Trio von Hanny Waldburger (CZT). Ich finde es spannend, wie die Muster irgendwie symmetrisch sind und die Symmetrie dann aber wieder unterbrochen wird. Auch die ganz feinen Rahmen gefallen mir, das Muster wird sofort weggemerkt, Nadia!

nadia_s_resized.jpg

Ich danke euch beiden für euren Beitrag und freu mich schon auf die Kurse nächstes Wochenende mit euch!

Weiter jehts mit der lieben Jennifer Hohensteiner, einer CZT aus Bad Vilbel, ich habe sie schon öfter erwähnt und ihr kennt sie sicher. An ihren Mustern kommt man nicht mehr vorbei, sie sind ein fester Bestandteil der Zentangle-Welt und mehrerer Bücher:

jennifer_resized.jpg

Für mich ist sie eine unentbehrliche Ratgeberin und Stütze. Und daneben tangelt sie so wunderschöne Sachen wie dieses Zendala hier. Sie hat die Muster Tweety, Twistee und Hollibaugh verwendet. Sieht das Tweety nicht aus wie gedruckt? Und ich finde es so schön, wie das Muster außen und das Muster innen sich ansehen, die Tiefe die dadurch entsteht ist faszinierend. Wer mehr von Jennifer sehen möchte kann das hier. Danke für deinen Beitrag, Jennifer.

Es erreichte mich auch eine Mail aus Meißen von Tina. Das hat mich ganz besonders gefreut, da wir uns nicht persönlich kennen. Tina hat sich ganz lieb vorgestellt und mir den Link zu ihrem Blog geschickt und siehe da! Natürlich kenne ich Tina, den Blog habe ich schön öfter gelesen! Ach DIE Tina! Kennich! Wow, das du bei meinem Aktiönchen mitmachst finde ich wirklich klasse und auch dass du meinem Blog folgst, ehrt mich sehr, technisch müsste ich da ja mal einiges nachrüsten.... Hier ist Tinas tolles Zendala:

tina_resized.jpg

Tina hat diese Muster verwendet: Flux, Mooka, Ahh, Queen's Crown, Shattuck, Tipple, Cubine and Flaura. Flaura, das sind die halben Blumen am Rand des Zendalas, ist ein Muster das Tina selbst gestaltet hat. Steht auf meiner DoList, Tina, es gefällt mir prima! Es hat mich sehr gefreut mit dir zu tangeln. Schön, dass du dich gemeldet hast. Danke!

Last but not least hat sich auch Nadine Roller an meinem Projekt beteiligt, da waren die FFFs wieder komplett, schön:

nadine_resized.jpg

Nadine ist eine CZT aus Köln, mehr von ihr könnt ihr hier ansehen. Sie hat die Muster Gust und Evoke weitergesponnen, wie sie selbst schreibt. Ich würde Werke von Nadine unter tausenden wieder erkennen. Ich weiß nicht ob es ihre Linienführung oder ihr Schattierstil ist: Wenn ich durch die Zentangle-App blättere, erkenne ich auch bei den Mini-Bildchen sofort die von Nadine. Ihre Tangles so so sonnig-entspannt-verspielt, ich genieße es, sie anzuschauen. Am liebsten schaue ich ja sowieso live beim Tangeln zu, das mag ich auch in meinen Kursen immer so gerne: Die Entstehung zu verfolgen. Aber dazu haben wir doch leider sehr selten die Gelegenheit. Nadinsche, merci!

Wer will wer will wer hat noch nicht? In meinem Blog ist Platz für einen dritten Teil!

Ich freue mich über jeden Kommentar und sende euch sonnige Grüße aus Berlin.

Sabrina

Blog-Kommentare werden über Disqus bereitgestellt